Garanten für gesellschaftlichen Zusammenhalt, Engagement und Teilhabe

Was ist House of Resources?

House of Resources ist ein seit 2016 vom BAMF gefördertes Modellprojekt. Die mittlerweile 20 Standorte deutschlandweit haben sich zum Bundesnetzwerk Houses of Resources Deutschland (HoR) zusammengeschlossen.

Als einzigartiges Instrument zur Förderung gesellschaftlicher Teilhabe begleitet HoR Initiativen und Vereine in ihrer individuellen Entwicklung. In den vergangenen Jahren wurde dabei insbesondere zivilgesellschaftliches Engagement in den Bereichen Migration und Integration gestärkt. Das Spektrum der Unterstützungsangebote, die im Rahmen von HoR erfolgreich entwickelt und erprobt wurden, sind jedoch auf zivilgesellschaftliches Engagement in seiner ganzen Vielfalt übertragbar. House of Resources geht lokal und zeitnah auf aktuelle Bedürfnisse und Ereignisse ein und stellt Ressourcen für konkretes Engagement vor Ort zur Verfügung.

Alle Standorte vereint die Vision einer postmigrantischen Gesellschaft und die Sicherstellung des friedlichen Zusammenlebens in Deutschland.

Ziele

Die HoR setzen sich für die Stärkung des gesellschaftlichen Engagements ein, um demokratische Prozesse und aktive Teilhabe zu fördern.

Übergeordnete Ziele

Die HoR unterstützen den Aufbau einer (Post-)Migrationsgesellschaft und die Sicherung des friedlichen Zusammenhalts. Dafür ist es notwendig, Fähigkeiten, Erfahrungen und Expertisen von Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte zu fördern und in den gemeinwohlorientierten Gestaltungsprozess einfließen zu lassen.

Unser Ziel ist es, lokal und bedarfsorientiert die Teilhabe an gesamtgesellschaftlichen Prozessen im Sinne der Demokratie und des gesellschaftlichen Zusammenhalts zu stärken. Dafür unterstützen wir zivilgesellschaftliches Engagement, welches sich proaktiv an diesen Prozessen beteiligt. Für uns ist eine gelebte Partizipation unabdingbar, um eine solidarische Gestaltung der Gesellschaft zu sichern.

Konkrete Ziele

Um die übergeordneten Ziele der Unterstützung von gesellschaftlichem Engagement und Teilhabe, Stärkung von demokratischen Prozessen und Zusammenhalt zu verwirklichen, haben sich die HoR die Aufgabe gegeben, Vereine und Initiativen auf ihrem Weg der Professionalisierung zu begleiten. Die HoR stellen Wissen bereit und begleiten die Initiativen und Vereine in ihrem Entwicklungsprozess. Zudem ermöglichen die HoR notwendige Vernetzungen und Empowerment.

Die HoR besitzen einen erforderlichen Werkzeugkasten. Sie stellen passende Werkzeuge für die Zielgruppe zur Verfügung und fördern deren aktive gesellschaftliche Teilhabe.

Zielgruppen

Zielgruppen

Unsere Zielgruppen sind Vereine, Initiativen und migrantische (Selbst-)Organisationen, welche sich in den Bereichen der Antidiskriminierung, Antirassismus, Gewaltprävention, Bildung, gesellschaftliche Partizipation, Geflüchtetenhilfe und Stärkung der Vielfalt engagieren. Die HoR versuchen die Arbeit dieser Zielgruppe sichtbar zu machen und dort zu unterstützen, wo es notwendig ist. Dabei steht die Zielgruppe und deren Arbeit im Mittelpunkt, um Unterstützung an der gesellschaftlichen Basis zu realisieren.

Die Säulen des House of Resources

Die Houses of Resources setzen bei ihrem Angebot für Initiativen und Vereine auf die Säulen Beratung, Qualifizierung, finanzielle Förderung und Vernetzung. Damit unterstützen sie nachhaltige Selbstorganisation, Empowerment und Professionalisierung von ehrenamtlicher Arbeit. In den vergangenen Jahren lag der Fokus hierbei insbesondere auf migrantischen Selbstorganisationen. Durch die geschaffenen Strukturen wurden jedoch auch bereits nicht-migrantische Initiativen und Vereine sowie andere Non-Profit-Organisationen in den Handlungsfeldern Integration, Teilhabe und Gemeinwesen erreicht.

Seit 2016 haben die Houses of Resources lokale und bundesweite Einrichtungen, Verbände, Netzwerke und Gremien für konstruktive Zusammenarbeit gewonnen. Indem sie auf verbindende Themen setzen, Begegnung schaffen und vielfältige Dialogformen unterstützen, stehen Miteinander und Gemeinsames im Vordergrund.

Bilanz / Stand der Dinge

Seit 2016 haben sich 313 Initiativen mit Unterstützung der Houses of Resources zu eingetragenen Vereinen entwickelt. Über 2.300 zivilgesellschaftlich aktive Organisationen wurden von den Angeboten der HoR bisher erreicht. Die Houses of Resources gaben insgesamt 1,62 Millionen Euro Fördermittel weiter, damit Initiativen und Vereine ihre Ideen professionell vor Ort umsetzen konnten. Mehr als 1.500 geförderte Projekte spiegeln die Wirkung dieser Investition beeindruckend wider.

Bundesweites Netzwerk

Die mittlerweile 20 Standorte deutschlandweit und ihre Träger haben sich 2020 als Bundesnetzwerk Houses of Resources Deutschland (HoR) zusammengeschlossen. Sie setzen sich eigenverantwortlich für eine Verstetigung und Weiterförderung ein. Denn mit dem Ende ihrer Modellprojektförderung droht 2022 das Aus für 11 HoR, die 2016 ihre Arbeit aufgenommen haben.

Dies bedeutet, dass die über sechs Jahre hinweg aufgebaute Infrastruktur, Vernetzungsmöglichkeiten und Unterstützung für tausende Initiativen und Vereine wegfallen würden. Die HoR könnten auch ihre Funktion als bewährte Ansprechpartner und Mittler für Politik, Verwaltung, Stiftungen und andere Förderer zivilgesellschaftlichen Engagements nicht mehr wahrnehmen. Die Folge wären erneut strukturelle Defizite beim Engagement für eine vielfältige Zivilgesellschaft.

Das Bundesnetzwerk HoR appelliert an die Politik, die in den letzten Jahren über Modellprojekte aufgebauten erfolgreichen Houses of Resources in eine mittel- bis langfristige Programmlogik unter Beteiligung von Bund, Ländern und Kommunen zu überführen. Nur solide finanziert stehen sie auch in Zukunft zur Verfügung, um eine demokratische Einwanderungsgesellschaft und den friedlichen gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland konkret zu gestalten.

Selbstverständnis und Vision

House of Resources Deutschland vereint die Vielfalt Deutschlands in sich: Städtische Ballungsräume und ländlicher Raum, Ost und West, migrantische Dachverbände und Netzwerke, Träger der freien Wohlfahrtspflege, Bildungsträger und eine breite Palette anderer Organisationen sind in ihm vernetzt. Damit bietet das Bundesnetzwerk die einmalige Chance, Synergien zu nutzen – für einen nachhaltigen Wissensaustausch, für die dezentrale Sicherung von bundesweit erworbenen Kenntnissen und für die Weitergabe von Antworten auf hoch aktuelle Fragen: Wie gelingen Partizipation und die Gestaltung von Gesellschaft in der Kommune? Wie kann zivilgesellschaftliches Engagement in seiner Vielfalt gestärkt werden? Was funktioniert wo - und warum?

House of Resources Deutschland und die einzelnen HoR-Standorte sind Ansprechpartner*innen für Politik, Verwaltung, Wissenschaft und alle anderen, die die vielfältige Gesellschaft der Zukunft mitgestalten wollen.

20 Standorte in Deutschland

Jetzt sind wir schon 20 – wir setzen uns dafür ein, noch mehr zu werden und unsere Arbeit zu verstetigen!

Pressekit und Downloads

Broschüre HoR Deutschland

Download 2 MB

Positionspapier HoR Deutschland

Download 766 kB